Archiv für den Monat Februar 2016

Reste verwerten: neue MYOG-Kreationen

Beim Aufräumen meiner Stoffkisten fiel mir so der eine oder andere Stoff in die Hände. Es fing mit einem Rest von einem Tarp-Projekt an, wo ich mich grandios vermessen hatte 😮

Direkt daneben fanden sich diverse Verschnittreste, Bänder, Schnallen, gebrauchte Reißverschlüsse …

Sogleich fing mein Hirn zu arbeiten an: Gab es da mal nicht so eine #20lsgc Aktion vor Jahren in diversen UL-Blogs?
Könnte ich nicht aus dem einen Stück Silnylon einen ganz simplen Rucksack nähen, nur so ein Sack mit viereckigem Boden, zwei Riemen dran, Rolltopverschluß und fertig?

Weiterlesen

Advertisements

Semmelweisreflex & Bunkermentalität

Im Mountainbike-Forum wurde vom User MartinFarrent neulich die Frage aufgeworfen:

Warum schwappen die Erfahrungen aus der Bikepacking-Szene nicht wenigstens teilweise auf die Reiserad-Spediteure über? […]

Darauffolgend entwickelte sich eine lebahfte Diskussion, aus der ich meine Beiträge hier wiedergebe. Wer den Faden im original liest – ich bin da als tanztee unterwegs 😀

Als ein Versuch die obige Frage zu beantworten habe ich mich zunächst in „Küchenpsychologie“ geübt 😉

Weiterlesen

MYOG mit Nähen: der Einstieg

Eine der wichtigsten Fertigkeiten für selbstgemachte Ausrüstung (Make Your Own Gear = MYOG) ist das Nähen. Ob kleine Beutelchen zum Verstauen, ein Tarp, eine Schlafdecke, der Rucksack, Backpacking-Taschen oder als Krönung die Primaloftjacke – ein Großteil der Ausrüstung besteht in der Regel aus genähten Gegenständen. Deshalb stelle ich heute meine Nähausrüstung vor und gebe Einblick in mein „Nähsystem“.

Weiterlesen