Archiv der Kategorie: Gedacht

Vor und nach der Tour – Gedanken, Know-How, Philosophie

Löffel AKUT. Ein Nachruf.

Still und leise ist der Löffel aus dem Kochste AKUT von uns gegangen. Es gibt ihn nicht mehr. Weiterlesen

Advertisements

Tourenkonzept & „Gear Talk“

Auch wenn der letzte Ausflug über Nacht schon eine Weile her ist, war ich mitnichten untätig. Trainingstouren wurden abgefahren, mein neues Tourenkonzept bekam den letzten Feinschliff und der eine oder andere Ausrüstungsgegenstand wurde entwickelt oder optimiert. Warum das heute jedoch mehr Ausrüstungsgeplänkel („Gear Talk“) als Tourennachlese ist, erfahrt ihr gleich.

Weiterlesen

Zurück in die Zukunft?

Wir leben in einer arbeitsteiligen Welt, die Spezialisierung schreitet ungehemmt fort. Ist da das selber Nähen seiner Ausrüstung fürs Draußensein nicht ein Relikt der Vergangenheit? Soll man das nicht lieber denen überlassen, die sich damit auskennen? Schließlich lehrt uns die Markttheorie, dass stets entsprechend der Nachfrage ein Angebot entsteht – das wird ja fast schon als Naturgesetz gehandelt.
Zu diesen Themen will ich mal wieder ein paar Gedanken veröffentlichen:

Weiterlesen

Tschechien-Feature veröffentlicht!

Hier befindet sich nun mein Tschechien-Spezial-Feature. In diversen Foren kommen fast immer die gleichen Fragen und statt immer alles zu wiederholen, kann ich nun darauf verweisen.
Es handelt sich um teils ganz persönliche Ansichten und ich will nicht ausschließen, dass ich einiges durch die rosa Touristen-Brille betrachte.

Aber am Besten ihr sattelt Euer Pferd und macht Euch selbst ein Bild!

Ahoj – Euer quittenbrot

Tourist aus Überzeugung

Ja, Du hast richtig gelesen: ich bin bekennender Tourist. Punkt.
Das ist ja – im Zeitalter des Massentourismus – fast schon ein Schimpfwort geworden.
Warum sage ich das in einer Zeit, wo jeder auf Biegen und Brechen originell sein will, vorgeblich ausgetretene Pfade verläßt und ständig irgendeine Grenze überwunden werden muss? Wo jede Schwarzwalddurchquerung zum Trip für und gegen etwas mutiert und solcherart mit einem emotionalem „Mehrwert“ aufgeladen wird?

Vermutlich, weil es schlicht und einfach der Realität entspricht. Weiterlesen